Die Odenwaldbahn

Mosbach - Mudau

Die Zweiachser aus der Anfangszeit

Zeichnung vom KBi
Zur Anfangsausstattung der Schmalspurbahn von Mosbach nach Mudau gehörten zweiachsige Personenwagen mit 47 Sitzen. Sie wurden von der Waggonfabrik in Görlitz geliefert und waren bis zur Lieferung der vierachsigen Neubauwagen im Einsatz. Der Wagen mit der Nummer 43 gelangte zum Deutschen Eisenbahnverein nach Bruchhausen-Vilsen. Er ist dort in den Museumszügen im Einsatz.
Der Wagenkasten des Wagens 42 diente viele Jahre als Schuppen in Mudau und gelangte 1999 an die Märkische Museumseisenbahn in Hüinghausen.
Einsatzzeitraum/Stückzahl Technische Daten
Erstes Baujahr1904 Länge über Puffer8430 mm
gebaute Stückzahl8 Achsstand4000 mm
Wagennummern Wagenkastenlänge6200 mm
DR und DB037 - 044 Wagenkastenbreite2600 mm
   Anzahl Sitzplätze30
   Anzahl Stehplätze0
   Eigengewicht7,68 t
   Spurweite1000 mm
Bild vom KBi
Wagenkasten des KBi 0136 als Schuppen in Mudau H.-P. Schramm