Die Odenwaldbahn

Mosbach - Mudau

Der Fuchs-Gepäckwagen

Zeichnung vom KD
1933 wurde von der Waggonfabrik Fuchs in Heidelberg ein zweiachsiger Gepäckwagen mit der Nummer 71 geliefert. Er wurde später in 172 umgezeichnet.
Der Wagen ähnelte in seinem Aussehen den Gepäckwagen der Normalspurbahnen. Er hatte auf jeder Seite eine Schiebetür am Gepäckabteil und an einem Wagenende eingezogene Einstiege, die zu einem Dienstabteil führten.
Nach der Stillegung der Schmalspurbahn von Mosbach nach Mudau kam der Wagen zusammen mit den Neubauwagen zur Inselbahn Wangerooge. Nach seiner Ausmusterung dort kam er zur Jagsttalbahn und ist heute bei der Märkischen Museumseisenbahn Hüinghausen.
Einsatzzeitraum/Stückzahl Technische Daten
Erstes Baujahr1933 Länge über Puffer9700 mm
gebaute Stückzahl1 Achsstand5000 mm
Wagennummern Wagenkastenlänge8800 mm
DR und DB bis 1963071 Wagenkastenbreite2660 mm
DB ab 19630172 Ladegewicht5,00 t
   Eigengewicht0,00 t
   Spurweite1000 mm
Bild vom KD
KD 0172 in Möckmühl H.P.Schramm